Ausbau der individuellen Förderung

Für jedes Kind soll ein individueller Förderplan erstellt werden. Die Wehebachschule beginnt mit den individuellen Förderplänen in den ersten Schuljahren.

Der Förderplan wird in Zusammenarbeit von Schule/OGS, Eltern/Erzieher und Kind gestellt. Für jedes Kind wird seinen besonderen Bedingungen, Fähigkeiten, Talenten und oder seinem Förderbedarf entsprechend der Förderplan erstellt. Die Kinder kommen mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen in die Schule. Je nach Entwicklung und Fähigkeiten benötigen sie unterschiedliche Lernzeiten und Lerninhalte.


In der Eingewöhnungsphase haben zunächst folgende Ziele Vorrang, damit ein selbstständiges Lernen für jedes Kind möglich wird:

  1. Die Regeln der Schule lernen und einhalten lernen (vgl. Schulreifepass)
  2. Die Basiskompetenzen beherrschen (Vorläuferfähigkeiten für Rechnen und Schreiben)
  3. Training des Sozialverhaltens

Im weiteren Verlauf wird für jedes Kind im Förderplan dokumentiert, was es schon kann (Lern- und Entwicklungsausgangslage) und was es als nächstes lernen soll = Zielvereinbarung!

Die Schule gibt im Förderplan Strategien vor, bietet Material und Lernangebote individuell für jedes Kind an, so dass eine optimale persönliche Entwicklung des Kindes möglich ist!

Beispiel:
Ein Kind, das bereits lesen kann, erhält z.B. die Fördermöglichkeit in einer kleinen Lesegruppe seine Fähigkeit zu präsentieren.

Ein anderes Kind hat noch Schwierigkeiten beim Erlernen der Bewegungsmuster beim Schreiben der Buchstaben. Es bekommt zusätzliche Arbeitsmaterialien und Hilfen, z.B. psychomotorische Übungen, um seine Fähigkeit zu entwicklen.


Es werden Zielvereinbarungen getroffen, die überprüft werden können.

< zurück >